Janoah Müller Juniorinnen-Spitze

  

Bei ihrem 2. Internationalen Einsatz innerhalb von 14 Tagen beim „Flanders International Team Challenge“ der Kunstturnerinnen in Gent (Belgien) für den Deutschen Turnerbund zeigte Janoah einen super Wettkampf in einem 30-köpfigen Teilnehmerinnenfeld aus ganz Europa (mit starken Rumäninnen, Italienerinnen, Belgerinnen, usw.) und belegte im Mehrkampf mit starken 48,85 Punkten einen hervorragenden 6. Platz.

In der Teamwertung belegten die deutschen Juniorinnen mit 147,707 Punkten hinter den Italienerinnen den 2. Platz vor den Rumäninnen, wobei Janoah als zweitbeste Punktesammlerin der Deutschen Mädchen zu diesem tollen Erfolg beitrug. Mit ihrem

fehlerfreien Mehrkampf konnte sich Janoah für 3 Finals, am Sprung, Boden und Schwebebalken qualifizieren. Die Punktzahl am Stufenbarren hätte Janoah auch für das Finale gereicht, doch immer nur zwei einer Nation sind für die Finals zugelassen. Am Sprung zeigte Janoah ihren Jurtschenko mit 1/1 Drehung und als zweiten Sprung den Jurtschenko ohne Drehung, da zwei verschiedene Sprünge im Finale gezeigt werden mussten und belegte damit einen hervorragenden 5. Platz mit 13,063 Punkten. Mit einer nachfolgenden starken Bodenübung erturnte sich Janoah mit 12,425 Punkten den tollen 4. Platz, womit sie auch beste deutsche Turnerin an diesem Gerat war. Beim abschließenden Schwebebalken-Finale war für einige Juniorinnen nach 4 Stunden in der Halle die Aufrechterhaltung der Konzentration sehr schwer. So musste auch Janoah bei einem freien Element das Gerät verlassen. Dennoch belegte sie mit 11.10 Punkten den 7. Platz als beste deutsche Turnerin. Drei Finals mit sehr guten Platzierungen bei 30 Teilnehmerinnen können sich sehen lassen und als sehr großen Erfolg gewertet werden.

Gerhard Liedy