Winter-Wunderland - ein Feuerwerk der Turnkunst

Im Lichterglanz des 2. Advents zelebrierten die Turnerinnen und Turner der Turnabteilung der TSG Haßloch unter ihrem Slogan "Turnen im Wunderland" ein Feuerwerk von turnerischem Können an den Geräten, mit Tänzen, Ballettaufführungen und Show-Darbietungen von Mutter-Kind-Angeboten bis hin zu Spitzenleistungen der erfolgreichen Turnerinnen im TSG-Sportzentrum. Es hätte auch heißen können: "Turnen im Winter-Wunderland", da Frau Holle ihre weiße Pracht an diesem Tag auf die Erde rieseln lies und der letzte sportliche Höhepunkt mit der Überschrift "Winter-Wunderland" eine Darbietung mit Schlitten darbot.

Abteilungsleiter, Gerhard Liedy, begrüßte die zahlreichen Eltern, Gäste und Kids. Er durfte auch den 1. Beigeordneten, Herrn Tobias Meyer, mit Gattin und Kindern willkommen heißen sowie Frau Scheurer und den 2. Vorsitzenden der Fördergemeinschaft Turnen, Peter Haarmann mit Gattin. Die über 200 Aktiven begeisterten mit ihren Darbietungen die Besucher. Ein Dank ging auch an die Jugend, stellvertretend Anne Deege und Anne Mohmud, die die Veranstaltung vorbereiteten.

TSG Turnen Frauengymnastik

Frauengymnastik-Angebot  wieder in der Schillerschule

Ab diesem Winter-Halbjahr 2017/18 ist die TSG-Gymnastikgruppe mit Ihrer Übungsleiterin Anke Henz wieder in der Sporthalle der GS Schillerschule.
Jeden Montag von 19.00 - 20.30 Uhr stehen im Wechsel Übungen im Gehen, Laufen, einfachen Schrittkombinationen, auch unter Hinzunahme eines Steppgerätes auf dem Programm und sorgen für Abwechslung.
Weiter werden Übungen zur Entspannung und Elemente aus Yoga und Pilates eingebunden.

Wegwiz gewinnt das Rhein-Main-Turnier

In einer super Form präsentierte sich Philip Wegwiz beim Rhein Main Turnier in Ludwigshafen. Philip beeindruckte seine Gegner mit einen starkem Kopfzug, so das er 4 seiner 5 gewonnen Kämpfe vorzeitig durch Schultersiege beenden konnte. Somit gewann er in der Gewichtklasse bis 21 kg E-Jugend die einzige Goldmedaille für die Ringerabteilung der TSG Haßloch. Alexander Rieser belegte den zweiten Platz in der Gewichtklasse bis 29 kg D-Jugend.

KTV Rheinhessen-Pfalz auf Platz 2

Mit einer Steigerung von rund acht Punkten durch hervorragend präsentierte Übungen, erturnte sich die KTV Rheinhessen-Pfalz mit den Turnerinnen Maike Theilmann, Alina Gidt, Nadine Theobald, Noemi Hein (alle TSG), Joana Franger, Lorena Keil, Hanna Lipp und Franziska Dörr beim 2. Wettkampf der Regionalliga Mitte in Heidelberg einen tollen 2. Platz mit 166, 80 Punkten nur knapp hinter der KTG Heidelberg mit 167,75 Punkten.
Mit Steigerungen am Stufenbarren (37,10 zu 34,10) und damit bestes Team an diesem Gerät, am Schwebebalken (40,55 zu 36,50) und am Boden (42,30 zu 40,75) war dieser Erfolg zu erklären. Lediglich am Sprung, eigentlich dem Paradegerät, war das Team mit 46,85 Punkte (47,55) an diesem Tag nur zweitbeste Mannschaft. Die Ausgeglichenheit der Mannschaft an den einzelnen Geräten mit durchgeturnten Übungen und damit hohen Punkten in der Regionalliga waren die Grundlage des Erfolgs, obwohl nicht alle Leistungsträger an Bord waren, wie z.B. Kim Laubscher, die erkrankt zu Hause bleiben musste. Um so höher ist dieser Erfolg und die Leistungen der Teilnehmerinnen zu bewerten.

Turnerinnen der TSG in Hochform

Gleich mit 3 Mannschaften waren die Turnerinnen der TSG Haßloch bei den Rheinland-Pfalz-Mannschafts-Meisterschaften in Niederwörresbach vertreten und verbuchten mit 2 Rheinland-Pfalz-Titeln und einer Vizemeisterschaft einen tollen Erfolg. Im höchsten Wettkampf, der Kür nach intern. Wertungsvorschriften (CdP), führten von Beginn des Wettkampfes am Sprung die Turnerinnen der TSG Haßloch mit rund 2 Punkten, erturnten sich am Stufenbarren mit guten Übungen weitere 4 Punkte und waren auch am Schwebebalken und Boden nicht zu schlagen. So siegte das Team mit Alina Gidt, Noemi Hein, Sophia Pressler , Maike Theilmann und Alexandra Urich-Klehr mit 134,35 Punkten vor der CTG Koblenz mit 126,85 Punkten.
  v.l.n.r.:    Alina Gidt, Noemi Hein, Alexandra Urich-Klehr, Sophia Pressler, Maike Theilmann   (höchste Klasse)

Verleihung Sport-Obelisk

   Staatssekretär Randolf Stich, LSB-Vorsitzende Karin Augustin und die Geehrten.

   

Sport-Obelisk für Ehepaar Liedy

Gerhard und Gisela Liedy wurden vom Mainzer Innenministerium für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement für den Sport mit der Verleihung des Sport-Obelisk geehrt. Beide arbeiten seit über 50 Jahren mit Kindern und Jugendlichen sehr erfolgreich im Bereich Turnen - in der Schule, im Verein, im Verband. Seit 10 Jahren leiten sie die Turntalentschule in Haßloch. Ebenso sind sie seit langen Jahren für "Jugend trainiert für Olympia" im Einsatz.

Intergration durch Sport

Die TSG Haßloch - Abteilung Ringen - ist auch 2017 ein anerkannter Stützpunktverein.

Saisonhöhepunkt für U14 Leichtathleten

Selina Zimmermann und Kim Vogt bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

   

Leon Mattil gewinnt Leichtathletikwettkampf, Lars Urich auf Platz 3

Zahlreiche junge Leichtathleten der TSG Hassloch traten am 10.09.2017 beim TV Dannstadt zum alljährlichen Sportfest an.
Bei den U 10 war es für die meisten Mädchen und Jungen der erste Wettkampf überhaupt und daher lag viel Aufregung bei bestem Wettkampfwetter in der Luft.
Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die beiden Hasslocher Jungs Leon Mattil und Lars Urich bei den M 11.
Leon wurde bei der Siegerehrung als Zweiter geehrt, dies konnte jedoch von der Punktezahl und den erbrachten Leistungen nicht stimmen.

Seiten

TSG Haßloch RSS abonnieren