Leon Mattil gewinnt Leichtathletikwettkampf, Lars Urich auf Platz 3

Zahlreiche junge Leichtathleten der TSG Hassloch traten am 10.09.2017 beim TV Dannstadt zum alljährlichen Sportfest an.
Bei den U 10 war es für die meisten Mädchen und Jungen der erste Wettkampf überhaupt und daher lag viel Aufregung bei bestem Wettkampfwetter in der Luft.
Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die beiden Hasslocher Jungs Leon Mattil und Lars Urich bei den M 11.
Leon wurde bei der Siegerehrung als Zweiter geehrt, dies konnte jedoch von der Punktezahl und den erbrachten Leistungen nicht stimmen.

Lars belegte zu diesem Zeitpunkt Platz 5. Nach nochmaliger Überprüfung am nächsten Tag stellte man einen Fehler fest und Leon wurde nachträglich zum Sieger der M 11 ernannt.
Er stellte 3 persönliche Bestleistungen auf: Weitsprung 4,27 m, Ballweitwurf 37,5 m und Sprint 7.5 s. Auch Lars rutschte nach der erneuten Überprüfung von Platz 5 auf Platz 3, über den er sich sehr freute.
Lars rannte die 50 m in 8,0 s, Weitsprung 3,91 m und Ballweitwurf 26,00 m.
Bei den M 9 starteten Luis Hartmann und Adrian Meyer. Luis hatte Pech beim 50 m Sprint, da er leider den Start verstolperte und belegte dennoch eine guten 7. Platz im Mittelfeld vor Adrian Meyer, der mit 8.2. s eine tolle Zeit beim 50 m Sprint rannte.
Erik Rahn und Linas Becker meisterten ihre erste Wettkampfteilnahme trotz großer Aufregung sehr gut und belegten Platz 9 und 10 bei den M 8.
Lorraine Kuhn ging bei den W 11 an den Start und wurde dort 9.
Bei den W 10 nahmen gleich vier Hasslocher Mädchen teil. Beste aus Hasslocher Sicht war Joana Gutmann auf Platz 6. Ihr gelang mit 3,55 m der drittweiteste Sprung in dieser Altersklasse.
Rahel Mayer freute sich über Platz 7, Katharina Kreuzer über Platz 9 und Johanna Laß über Platz 14.
Hanna Postel und Isabell Laubmeister belegten bei den W 9 die Plätze 9 und 12, Mara Liesy wurde 8. der W 8 und durfte damit auch ihre ersten Erfahrungen bei einem Sportfest sammeln.
Jüngste Teilnehmerin aus Hassloch war Laura Urich, die unbedingt auch einmal an einem  Dreikampf teilnehmen wollte. Ihr Trainingsfleiß wurde mit Platz 3 und der damit verliehenen Bronzemedaille belohnt.
Schon vor den Dreikämpfen fanden die Einzelwettbewerbe der U 14 statt. Selina ging hier bei 4 Diziplinen für Hassloch an den Start, obwohl Sie erst am Tag zuvor bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften teilnahm und dies sicherlich noch in den Knochen steckte.
Selina wurde 7. beim Weitsprung, 6. beim Sprint und im Hochsprung übersprang sie 1,34 m was Platz 2 bedeutete. Eine Weite von 6,45 m beim Kugelstoßen wurde mit Platz 1 belohnt.
In der Mannschaftswertung sammelte die TSG insgesamt 12661 Punkte und erreichte damit überraschend den 3. Treppchenplatz, hinter der TSG Deidesheim und des TSV Iggelheim.