45 Jahre Jugend trainiert für Olympia

- Eine einmalige Erfolgsstory -
45 Jahre ununterbrochene Teilnahme  (1971 -2016) am weltgrößten Schulsport-Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia"

Und Haßloch ist mit dabei, alle Haßlocher Schulen sowie weitere aus der Umgebung und die TSG Haßloch erreichten zusammen diese unglaubliche Leistung.

Seit 1969 gibt es den Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" in einigen Sportarten über die Regionalentscheide, Landesentscheide bis hin zum Bundesfinale (Deutsche Schulmeisterschaften) in Berlin als Gegenveranstaltung zur Spartakiade der DDR in Berlin.

Seit 1971 nehmen Haßlocher Schulen und weitere Schulen aus der Umgebung in den verschiedenen Sportarten, überwiegend im Gerätturnen, ununterbrochen bis heute sehr erfolgreich teil. In dieser Zeit wurden rund 350 Mannschaften mit knapp 2.000 Schüler/innen vorbereitet und nahmen an den Wettkämpfen teil. Dabei erkämpften sich die Teilnehmer/innen 13 Bundessieger, 5 Bundes-Vizemeisterschaften, 9 Bronzemedaillen in Berlin sowie 76 Landesmeister und 151 Regionalsieger. 10 Bundessiege gingen dabei an die Staatliche Realschule Haßloch, 2 Bundessiege an die Hauptschule Kurpfalzschule und 1 Bundessieg an das Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Neustadt im Gerätturnen. Aber auch die Sportarten Leichtathletik, Handball und Tischtennis waren beim Bundesfinale in Berlin erfolgreich. Rund 90 % aller Teilnehmer/innen konnten in einer Chronik mit insgesamt 356 Seiten namentlich erfasst werden und durch Siegerlisten, Urkunden, Zeitungsartikel, Bilder und vielem anderen mehr belegt.

Informationen über die Chronik und ihren Bezug erhalten sie über Gerhard Liedy (06324-981400).