TSG-Turnerinnen bei Deutschen Jugendmeisterschaften

Mit gleich 3 Turnerinnen, Janoah Müller, Camilla Eberle und Nisa Herrmann, war die TSG Haßloch als einziger Rheinland-Pfälzischer Verein bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der Nachwuchsturnerinnen in Berkheim bei Esslingen vertreten. Es waren aber sehr ungewohnte Meisterschaften unter strengsten Corona-Hygiene-Bedingungen. Lediglich am Gerät mit großem Abstand zu anderen durfte die Gesichts-Schutzmaske abgenommen werden. Keine Umarmung, kein Shakehands und mit Maske wurde die Siegerehrung nur der ersten drei jeweils vorgenommen. Die nahmen dann auf dem Siegerpodest liegend selbst ihre vorbereitete Urkunde auf und hängten sich selbst die Medaille für ein Siegerbild mit Maske um. Dennoch war es ein großer Segen für alle Turnerinnen im Turnjahr 2020 nach einer sehr langen Trainingsphase einen solchen Wettkampf mit Freude absolvieren zu dürfen.
Mit zwei Medaillen und vielen guten vorderen Plätzen war die TSG Haßloch sehr erfolgreich. Auf ihrem ersten Höhepunkt in ihrer Turnkarriere (im letzten Jahr noch 10. im Mehrkampf) zeigte Janoah Müller mit einer Silbermedaille am Boden und einer Bronzemedaille am Sprung in der Altersklasse 13 (AK 13) hervorragende Leistungen an allen Geräten. Sie begann ihren Wettkampf am Boden und präsentierte mit einem Salto rückwärts gestreckt mit 2 ½ Schrauben mit sofort angehängtem Salto vorwärts, einem Doppelsalto rückwärts, einen Salto rückwärts gestreckt mit 2/1 Drehungen und einem künstlerischen, gymnastischen Vortrag eine tolle Übung, die mit 12,65 Punkte und Rang 2 belohnt wurde. Am nächsten Gerät, dem Sprung, zeigte sie wieder einen schwierigen, großartigen und beherrschten Yurtschenko mit 1/1 Drehung, wofür sie 13,75 Punkte erhielt und damit die Bronzemedaille.

Am folgenden Stufenbarren zeigte sie eine gute und flüssige Übung mit allen Anforderungen. Jägersalto am Einzelholm, Paksalto in der Holmengasse, Riesenfelge mit ganzer Drehung und viele weitere Schwierigkeiten brachten den Einstieg in den internationalen Bereich an diesem Gerät und mit 10,95 Punkten Rang 5. Zum Schluss ging es dann zum „Zitter-Gerät“, dem Schwebebalken. Ohne Fehler turnte sie schwierige Elemente, wie Rondat-Flick-Flack als Aufgang, die Kombination Flick-Flack-Spreizsalto, freies Rad und viele schwierigste gymnastische Elemente auf nur 10 cm Breite. Mit dem Abgang Rondat, Salto rückwärts gestreckt mit 2/1 Drehung und einer sicheren Landung erhielt sie 11.90 Punkte und damit Rang 5. Im Mehrkampf erreichte Janoah spitze 49,25 Punkte, und damit Rang 4, was international schon beachtlich ist.
Ihre Betreuerinnen und Trainerinnen Narina Kirakosyan und Alina Korrmann in Mannheim waren damit sehr zufrieden. Janoah trainiert überwiegend im Bundesleistungszentrum in Mannheim und nur 1 x in der Woche in ihrem Heimatverein in Haßloch bei Trainerehepaar Gisela und Gerhard Liedy.

In der Altersklasse 12 gingen gleich 2 Turnerinnen der TSG Haßloch an den Start. Camilla Eberle erturnte sich hier im Vierkampf 43,50 Punkte und damit den 6. Platz. Ihre Stärke liegt am Schwebebalken mit vielen akrobatischen und gymnastischen Schwierigkeiten, wie Janoah, und erzielte mit 11,95 Punkten einen sehr guten 4. Platz. Ebenfalls den 6. Platz erturnte sich Camilla am Stufenbarren mit 9,50 Punkten. Am Ende rundete Nisa Herrmann den Erfolgs-Corona-Wettkampftag mit Trainerin Gisela Liedy ab. Mit 37,25 Punkten im Vierkampf erturnte sich Nisa den 12. Platz in ihrem Jahrgang in Deutschland. Ihre Chance auf eine vordere Platzierung an ihrem starken Gerät Sprung mit Überschlag Salto vorwärts gehockt lies Nisa leider liegen, da sie durch ungewohnte Brettprobleme (zu hart) den Sprung nicht stehen konnte.

Überraschend für das Trainer-Ehepaar Gisela und Gerhard Liedy war eine Ehrung am Ende des ersten Durchganges in der AK 12. Sie wurden für 45 Jahre Kunstturnen auf hohen Niveau und der guten Zusammenarbeit mit dem Bundesstützpunkt Mannheim geehrt. Seit fast 2 Jahrzehnten werden die Turnerinnen in der Turntalentschule gut vorbereitet und die Besten dem BSTP Mannheim zugeführt. Neben den herausragenden Leistungen von Amelie Föllinger sind zurzeit mit Janoah Müller, Alessia Heusser und Camilla Eberle gleich drei bei der TSG Haßloch angefangene Turnerinnen in Mannheim.

Gerhard Liedy