4 Dt.Meistertitel im LSW Spezialsport

Etliche Athleten von der TSG Haßloch nahmen Ende September an den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Schleuderball und Steinstoß-Dreikampf in Heuchelheim teil. Vier erste Plätze, zwei dritte Plätze und viele persönliche Bestleistungen waren die Ausbeute der Nachwuchssportler.
Sehr erfolgreich war Daniel Bub im Schleuderball-Wettbewerb der Männer, 1,5 kg. Mit nur einem Zentimeter Vorsprung vor dem Zweitplatzierten vom TV Alzey wurde er mit 58,84 m Deutscher Meister. Beim Steinstoß-Dreikampf der Männer sicherte sich Daniel mit 30,36 Punkten den dritten Platz.


Einen weiteren Deutschen Meistertitel für Haßloch erreichte Dennis Lux bei der männlichen Jugend im Schleuderball mit 53,70 m, dabei hatte er über 15 m Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Mike Adams startete ebenfalls bei den Männern und belegte mit 49,67 m den neunten Platz, Bronze gewann Patrick Rodach bei der männlichen Jugend  U 18. Sein Ball landete bei 54,56 m, Yanik Braun wurde Fünfter mit einer Weite von 50,11 m.
Auch zwei junge Frauen versuchten sich im Schleuderball-Wettkampf der weiblichen Jugend U 18. Luisa Seckinger wurde Achte mit 32,74 m und Sophie Schmitt belegte Platz 9 mit 23,35 m.
Im LSW Steinstoß Dreikampf ging dann der Gewinn von Deutschen Meistertiteln weiter. Bastian Friedrich setzte sich bei der Konkurrenz der männlichen Jugend souverän durch und wurde Deutscher Meister mit 34,46 Punkten. Den letzten Deutschen Meistertitel erkämpfte sich Lena Kleiber bei den Frauen mit 26,85 Punkten.